Eine helfende Hand für unsere Communitys

Gemeinsam sind wir stark. Unser neues „Helping to Help“-Programm stellt sicher, dass wir uns besser um unsere Mitmenschen kümmern können.

Wenn wir uns bei Dott zu etwas verpflichten, tun wir das, weil wir uns wirklich für unsere Gemeinschaften einsetzen möchten. Wir haben uns das Nachhaltigkeitsziel gesetzt, für lokale Communitys nützlich und günstig zu sein, weil wir wissen, dass wir eine Verantwortung gegenüber den Menschen und Orten haben, die unsere E-Scooter und E-Bikes nutzen. Aber wir wissen auch, dass es keinen einheitlichen Ansatz für soziales Engagement gibt und dass noch viel zu tun ist.

Aus diesem Grund haben wir unser Programm „Helping to Help“ ins Leben gerufen, bei dem wir mit lokalen Organisationen wie NGOs, Schulen und Regierungsvertretern zusammenarbeiten, um unsere Gemeinden sicherer, gerechter und widerstandsfähiger zu machen.

Warum wir „Helping to Help“ gestartet haben

Für Dott war es schon immer wichtig, im Interesse der Gemeinschaft zu handeln. Deshalb ist es unsere Mission, unsere Städte mit sauberen Fahrten für alle grüner zu machen, damit die ganze Community in Einklang miteinander mobil bleiben kann. Und genau aus diesem Grund haben wir unser übergreifendes Programm „Helping to Help“ ins Leben gerufen – mit dem Ziel, auf lokaler Ebene mit den Menschen vor Ort zusammenzuarbeiten.

Mikromobilität ist definitiv eine tolle Sache, aber wenn wir alleine arbeiten, können wir nicht sicherstellen, dass die größte Anzahl an Menschen die größte positive Wirkung spürt. Unsere „Helping to Help“-Partner sagen uns, wie und wo wir wirklich einen Unterschied machen können und zeigen uns, wie wir unsere Zeit und Ressourcen auf die effektivste Weise einsetzen können. Wir helfen den Organisationen, die sich für das Allgemeinwohl einsetzen, indem wir

Geld spenden, ermäßigte Fahrten anbieten, uns ehrenamtlich engagieren, unsere Plattform nutzen, um Bewusstsein zu verbreiten, und mehr.

Finde heraus, wie wir uns aktuell engagieren und wie wir unsere Reichweite noch weiter ausbauen wollen.

„Une Dott pour un job“ – Kostenlose Fahrten für Arbeitssuchende

In Frankreich haben wir uns mit Pôle Emploi zusammengetan, einer Regierungsbehörde zur Unterstützung von Arbeitslosen.

Vom 15. November bis zum 15. Dezember können Arbeitssuchende in Bordeaux unsere E-Scooter kostenlos nutzen, um zu Vorstellungsgesprächen zu fahren. Dazu müssen sie einfach ein Online-Formular ausfüllen und einen Nachweis für die Einladung zum Vorstellungsgespräch hochladen. Wir senden den Kandidaten dann einen digitalen Code, mit dem sie einen Monat lang 20 kostenlose Fahrten durch die Stadt erhalten.

Die Idee für „Une Dott pour un job“ kam von unserem Team in Bordeaux, das lokale Agenturen für die Personalentwicklung stärken wollte. Wenn wir Arbeitssuchenden Zugang zu erschwinglichen Verkehrsmitteln geben, können mehr Menschen an Vorstellungsgesprächen teilnehmen und so ihre Chancen auf eine Anstellung erhöhen. Mit „Une Dott pour un job“ helfen wir Organisationen wie Pôle Emploi, die Hindernisse für die Beschäftigung zu senken.

Wir arbeiten mit lokalen Organisationen wie NGOs, Schulen und Regierungsvertretern zusammenarbeiten, um unsere Gemeinden sicherer, gerechter und widerstandsfähiger zu machen.

So retten Dott Heroes weiterhin den Tag

In Großbritannien tragen wir dazu bei, dass wichtige Mitarbeiter des NHS und Notdienstes jederzeit von A nach B gelangen können – egal ob sie Besorgungen machen oder auf dem Nachhauseweg von der Notaufnahme sind. Wir bieten Mitarbeitern der Landesverteidigung sowie der Notfall- und Rettungsdienste einen Rabatt von 75 % auf „Pay As You Go“-Fahrten, und im Falle eines nationalen Lockdowns erhöhen wir diesen Rabatt auf 100 %.

Um die „Dott Heroes“-Initiative zu nutzen, können Mitarbeiter des NHS und Rettungsdienstes einfach die Dott-App herunterladen und uns eine E-Mail mit ihren Informationen senden, um den Rabatt anzufordern. Nach der Genehmigung kann der Rabatt sofort über die App genutzt werden.

Wir bieten auch ermäßigte Fahrten für andere Communitys in Großbritannien. Mit Dott erhalten Personen, die ein H2C-Zertifikat, einen Behindertenausweis (DID Card) oder eine Bahnkarte für Menschen mit Behinderungen (Disabled Persons Railcard) haben, 50 % Rabatt auf „Pay As You Go“-Fahrten. Studierende und Mitarbeiter an Hochschulen erhalten 20 % Rabatt auf „Pay As You Go“-Fahrten. Diese Rabatte helfen mehr Menschen, ihren täglichen Aktivitäten nachzugehen und ihre Städte zu genießen.

Eine nachhaltige, schnelle Lösung in der Kraftstoffkrise

Der jüngste Kraftstoffmangel im Vereinigten Königreich hat die Mobilität im Land stark eingeschränkt. Unsere Reaktion? Wir haben kostenlose E-Scooter Fahrten für Londoner angekündigt. Vom 28. September bis zum 10. Oktober dieses Jahres konnten NHS-Mitarbeiter unbegrenzt mit unserer gesamten E-Scooter-Flotte in der Stadt fahren. Alle anderen Fahrer hatten Anspruch auf zwei kostenlose Fahrten.

Als wir erfahren haben, dass Panikkäufe an Tankstellen dazu führten, dass NHS-Mitarbeiter keinen Kraftstoff hatten, um zu ihren Arbeitsplätzen zu kommen, war uns klar, dass wir etwas tun mussten. Wir haben Tausenden von Menschen geholfen, pünktlich zur Arbeit zu kommen, Erledigungen zu machen und Freunde und Familie zu besuchen – umweltfreundlich und staufrei.

Dialog und Spenden am Welt-Aids-Tag

Wir haben uns mit der französischen NGO AIDES zusammengetan, um Spenden für die HIV/AIDS-Forschung und -Behandlung zu sammeln und das allgemeine Bewusstsein zu erhöhen. Alle Dott-Nutzer in Frankreich, die in den Tagen vor dem 1. Dezember, dem Welt-Aids-Tag, unsere App öffneten, wurden gebeten, an AIDES zu spenden. Aber das ist nicht alles: Am 1. Dezember selbst haben wir 10 % des Umsatzes von Dott in Frankreich an AIDES gespendet. Das Geld wird für schnelle HIV-Screeningtests, den Kampf gegen die Diskriminierung von AIDS-Kranken und die Sicherstellung rechtlicher und therapeutischer Unterstützung für HIV/AIDS-Patienten verwendet.

Unser Pariser Team hat außerdem eine Truppe von acht Freiwilligen zusammengestellt, um AIDES bei ihrem größten Event des Jahres – der Braderie de Mode – zu helfen. Wir sind stolz, dass wir der NGO und der Community, der sie dient, unterstützen konnten.

Und wie können wir Dir helfen?

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, unsere Communitys zu unterstützen. Wenn Deine Organisation unsere Werte bezüglich gegenseitiger Fürsorge, Transparenz und Einfluss auf lokaler Ebene teilt, würden wir uns freuen, mit Dir zu sprechen. Wir laden Einzelpersonen und Gruppen mit allen Hintergründen und an allen Standorten dazu ein, uns für ein Brainstorming zu kontaktieren.

Wie können wir Dir helfen, positive Veränderungen zu erreichen? Kontaktiere uns unter helpingtohelp@ridedott.com, um zu erfahren, wie wir zusammen an einer „Helping to Help“-Initiative in Deiner Stadt arbeiten können.

Mehr entdecken

Steig auf!