Dott E-Roller fördern die Entstehung sicherer Smart Cities

Wir bei Dott haben es uns zum Ziel gesetzt, unsere Städte aufatmen lassen – mit sauberen Fahrten für alle. Dabei haben die Sicherheit der Fahrer, Fußgänger und der Schutz unseres Planeten oberste Priorität. Wie machen wir das? Mit getesteter Hardware, internen Experten, genauen Anleitungen für Fahrer, einem inklusiven Design und einem regionalen Ansatz.

Die Bewegung innerhalb der Stadt ist unglaublich wichtig. Ebenso wichtig ist es, den Transport von A nach B so nachhaltig und sicher wie möglich zu gestalten. Die COVID-19 Pandemie hat dafür gesorgt, dass die Menschen sich jetzt noch mehr um ihre Gesundheit, Hygiene und die eigene Community kümmern – auch der innerstädtische Verkehr wird dabei neu betrachtet. Haben wir dein Interesse ins Rollen gebracht?

Verlässliche, robuste Hardware

Von den Griffen bis hin zu den Rädern wurde jedes Detail unserer E-Roller entwickelt, um Fahrer und Fußgänger zu schützen.

Nicht nur unsere Hardware durchläuft umfangreiche Sicherheitstest, wir haben auch die Straßen (und die Straßenschäden) selbst getestet, auf denen unsere E-Roller unterwegs sein werden. Um Unebenheiten und scharfe Kurven problemlos navigieren zu können, verwenden wir 30 cm-Räder und Luftreifen. Außerdem haben wir uns dafür entschieden, den Motor am Hinterrad anzubringen, damit der Roller auf nassen Straßen nicht ins Rutschen gerät – eine häufige Unfallursache in europäischen Städten.

Unsere E-Scooters sind zudem ganz schön intelligent. Jeder einzelne Roller verfügt über Funktionen zur Eigendiagnose, damit bei Störungen das Problem sofort erkannt und an unseren zentralen Server weitergeleitet werden kann. Der E-Scooter wird dann als inaktiv angezeigt und es wird eine Wartungsanfrage an unser Expertenteam geschickt.

Und natürlich decken wir auch alle anderen Grundlagen ab: Unsere E-Roller verfügen über Lichter vorne und hinten, die stets an sind, sowie einmalig hohe Sichtbarkeitsmuster und reflektive Elemente, um die Sichtbarkeit des Fahrers Tag und Nacht zu gewährleisten. Eine Klingel wurde angebracht, um verantwortungsbewusste Fahrten zu fördern und andere Fahrer im Straßenverkehr (oder auch Fußgänger) aufmerksam zu machen, wenn man unterwegs ist. An jedem E-Roller ist ein Nummernschild angebracht, sodass Fahrer und Roller bei unverantwortlichem und rücksichtslosem Fahren sofort identifiziert und gemeldet werden können.

Um die Stabilität musst du dir auch keine Sorgen machen. Unsere E-Scooter wurden mit niedriger Schwerpunkthöhe entworfen, sodass du stets die Balance behältst. Deck und Lenkergriff sorgen für zusätzliche Stabilität.

Das Anhalten ist dank unseres Bremssystems ebenso sanft, wie das losfahren. Trommelbremsen an Vorder- und Hinterrad sowie eine elektrische Bremse am Hinterradmotor verhindern das Kippen nach vorne. Ziemlich cool, oder?

Interne Experten

Unsere Verpflichtung gegenüber der Sicherheit hört bei der Herstellung der E-Roller keinesfalls auf. Ein betriebsinternes Team kümmert sich darum, dass deine Fahrt so reibungslos wie möglich verläuft.

nsere E-Roller-Experten überwachen unsere Flotten an mehreren Orten und stellen sicher, dass alle E-Roller stets den höchsten Sicherheitsstandards entsprechen. Dafür werden nach maximal jeder 10. Fahrt Mini-Prüfungen, Qualität- und Service-Kontrollen durchgeführt. Sobald ein E-Roller 500 Fahrten auf dem Buckel hat, führt unser Wartungsteam einen vollen Check-up in unserer eigenen Dott-Reparaturwerkstatt durch, um die Fahrtauglichkeit auch weiterhin zu gewährleisten.

Die COVID-19 Pandemie motiviert uns dazu, noch mehr auf die Hygiene unserer E-Roller zu achten. Nach jeder 10. Fahrt werden sie daher gründlich gereinigt. Außerdem bestehen wir darauf, dass unser Team beim Umgang mit den E-Rollern genehmigte Schutzkleidung trägt.

Um das Team selbst kümmern wir uns natürlich auch. Unsere Mitarbeiter erhalten kontinuierliches Training zu den Reparaturvorgängen, neuer Technologie und Mobilitätssicherheit in ganz Europa.

In Zusammenarbeit mit Organisationen vor Ort, bemühen wir uns unsere Fahrer über die Änderungen der Richtlinien und Logistik im Transport zu informieren.

Anleitungen für Fahrer

Wir wissen, dass Sicherheit und Kontrolle Hand in Hand gehen, daher haben wir uns entschlossen, unseren Fahrer die Tools zu geben, die sie für selbstbewusstes und sicheres Fahren benötigen.

Zum einen führen wir einen Ausweis-Verifizierungsprozess für die Nutzung all unserer E-Roller ein. Damit wird das Alter des Fahrers mit einem gültigen Führerschein oder Reisepass ermittelt. Neue Fahrer werden für die ersten paar Fahrten zudem auf den „Anfängermodus“ gestellt, welcher ein Geschwindigkeitslimit einstellt, damit man sich an den Roller gewöhnen kann.

Oh, und falls es doch einmal zu einem Unfall kommen sollte, sind die Fahrer mit unserer kostenlosen und umfangreichen Dott-Versicherung abgedeckt.

In unserer App, auf Social Media und auch persönlich bieten wir eine Reihe an Sicherheitsanleitungen für erfahrene und neue Fahrer an, damit man stets auf dem Laufenden ist, was die Fahrtregeln betrifft.

Wir sind große Fans von reflektierender Kleidung und Helmen. Häufig verteilen wir gratis Helme in Partnerschaft mit Closca, einem Unternehmen, dass faltbare Helme entwickelt hat, um kostengünstigen Kopfschutz für alle Personen auf E-Rollern anzubieten.

In Zusammenarbeit mit Ambassadoren und Organisationen vor Ort, bemühen wir uns auch unsere Fahrer über die Änderungen der Richtlinien und Logistik im Transport zu informieren. Lokale Ambassadoren kümmern sich auch um eine reibungslose Integration unserer E-Roller in den Städten. Beispielsweise parken sie die Roller an dafür vorgesehenen Stellen, berichten über Leistungsprobleme, sammeln Feedback von Fahrern und kümmern sich um die allgemeine Ordnung unserer Flotte.

Inklusives Design

Es ist uns wichtig, dass man sich auf unseren E-Rollern und als Fußgänger sicher fühlt.

Unsere speziell entwickelte E-Roller-Technologie kann das Tempo in Zonen mit Geschwindigkeitsbegrenzung oder Bereichen, in denen viele Fußgänger unterwegs sind, automatisch reduzieren. Die Parkzonen sind in der Dott-App deutlich hervorgehoben, sodass nicht genutzte E-Roller keine Fußgängerzonen blockieren.

Zudem arbeiten wir mit Städten und anderen Gewerkschaften zusammen, um Trainingskurse zum sicheren Verhalten im Straßenverkehr anzubieten.

Ein regionaler Ansatz

Dott ist vielleicht nicht das größte Unternehmen, doch wir sind Teil einer wichtigen nachhaltigen Bewegung.

Um so viel Positives wie möglich zu bewirken, verfolgen wir einen regionalen Ansatz und arbeiten mit Teams vor Ort zusammen, um das beste Verständnis von sicherer und nachhaltiger Mobilität zu erlangen. Wir arbeiten beispielsweise mit professionellen Mitarbeitern im Transportwesen, die uns zu Allem rund um den richtigen Transport und die Infrastruktur des Parkens unserer E-Roller, beraten.

Wir lieben es, unsere E-Roller in Action zu präsentieren. Daher organisieren wir regionale Veranstaltungen, um die Besonderheit der Städte und Communities hervorzuheben – von Food Festivals über Street Art-Touren bis hin zu Geheimtipps auf zwei Rädern. Wir bemühen uns auch sehr, lokale Unternehmen und Transportsysteme zu unterstützen, und arbeiten mit Fahrschulen vor Ort zusammen, um Sicherheitstrainings anzubieten, die auf die jeweiligen Städte zugeschnitten sind.

So rollst du grün und sicherer denn je über die Straßen.

Mehr entdecken

Steig auf!